Ultraschall


Die Ultraschalluntersuchung ist ein einfaches und sicheres Verfahren zur Beurteilung der zu untersuchenden Organe. Der Herzultraschall ist Bestandteil fast jeder Aufnahmeuntersuchung. Je nach Fragestellung schließen sich weitere an.

Echokardiografie
Herzultraschall. Hier wird das Herz bildlich dargestellt, sein Aufbau, die Funktion der Herzwände und der Klappen dargestellt, auch mittels Doppler und Farbdoppler.

Transoesophageales Echo
Herzultraschall über eine Sonde die in die Speiseröhre eingeführt wird. Hier kann man bestimmte Bereiche des Herzens besonders gut beurteilen. Die Untersuchung erfolgt in der Regel in leichter Narkose.

Stress-Echokardiografie
In Ruhe und unter Belastung wird das Herz mittels Ultraschall EKG-getriggert und Computer gesteuert untersucht. Ermöglicht eine bessere Aussage über z.B. Durchblutungsstörungen, Herzkranzgefäßverengungen. Somit dient es z.B. dazu, die Entscheidung für oder gegen die Durchführung einer Herzkatheteruntersuchung zu optimieren.

Doppler/Duplex der Halsarterien
Ultraschall der Halsschlagadern zur Erfassung von Wandablagerungen und Verengungen (Schlaganfallrisiko).

Doppler/Duplex der Beine
Druckmessung (Knöchel-Arm-Index) und Ultraschall der Beinschlagadern zur Erfassung von Verengungen/Verschlüssen bzw. Durchblutungsstörungen.

Venenuntersuchung/Duplex
In unserer Praxis werden Ultraschalluntersuchungen der Venen durchgeführt, um Thrombosen zu erkennen, z.B. der Beine.

Ultraschall der Bauchschlagader (Aorta)
Wandveränderungen und Erweiterung der Bauchschlagader erfassen.

Nierenarteriendoppler, Widerstandsindex der Nieren
Ultraschall und Doppler/Duplex zur Erfassung von Verengungen der Nierenschlagadern, eine mögliche Ursache für erhöhten Blutdruck.

Thoraxsonografie
Ultraschall des Brustraumes, z.B. zur Erfassung von Flüssigkeitsansammlungen, z.B. nach Bypass- Operation oder bei Herzschwäche.

Abdomensonografie
Ultraschall der Bauchorgane

Schilddrüsensonografie
Ultraschall der Schilddrüse